Gemeinde Rosenberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße:

Weitere Informationen

Jakobsweg

Die Anfänge und die Entwicklung des Jakobusweg haben wir detailliert für Sie zusammengefasst.

Weiter zum "Fränkisch-Schwäbischen-Jakobsweg"

Wallhausen - Oberspeltach 27 km (Satteldorf 12 km, Crailsheim 15 km)

Der Pilgerweg verlässt Wallhausen auf der Kirchberger Straße. Nach der Bahnunterführung links in die Straße nach Bölgental, nach 1km links zum Wald in die Talsenke, rechts Wiesenweg zur "Anhäuser Mauer" (Rest eines Paulinenklosters).

Dort weiter zur Straße, 10m nach links, dann nach rechts in den Wald, nach 100m rechts und wieder 100m weiter links auf einem Pfad zum "Weg 6". Nun 1km geradeaus, dann rechtwinklig nach links (Süden) zur Straße. Auf dieser 1,5km gerade weiter nach Bölgental (459m).

Hier geradewegs durch den Ort. Straße nach Gröningen kreuzen, gerade zum Weiler hinaus, dann dem Hang entlang und hinab ins Tal der Jagst (367m). Flussaufwärts, an der Heinzenmühle vorbei, nach der Abzweigung zur Hammerschmiede über einige Treppenstufen zu einer Wiese mit Blick auf den Steinbruch und das Schotterwerk. Hier von der Jagst weg, links zur Hangkante hinauf, 150m auf einer Asphaltsraße weiter, dann rechts immer nahe der Hangkante bis zur Einmündung in eine weitere Asphaltstraße. Dort scharf nach rechts zur Kernmühle und vor dem ersten Haus spitzwinklig links nach Neidenfels.

Im Ort einige Meter auf der Straße geradeaus weiter, dann kurz links hinauf, fast parallel zur Straße und dann wieder rechts zur Straße hinunter, diese kreuzen, auf einer Fußgängerbrücke über den Bach und Treppen und einen Fußweg hinauf nach Burleswagen (450m).

Oben rechts zur Burleswagener Straße, wenige Meter links, dann rechts zum Weiler hinaus. Nach ca. 1km Straße nach Satteldorf queren und auf Feldweg auf Waldzipfel zu und rechts hinab zur Weidenhäuser Mühle (302m) an die Jagst.

Unmittelbar vor der Brücke links, etwa 600m flussaufwärts und dann links die Teufelsklinge hinauf. Bei der Grillwiese den Bach überqueren und wenige Meter zur Hochfläche hinauf auf den Auhof (442m) zu.

Rechts am Auhof vorbei, nach einer eingezäunten Streuobstwiese (Pferdekoppel) links, dann auf der Asphaltstraße rechts, zuerst gerade und bald in Kehren hinab zur B290. Diese überqueren, dann rechts auf Asphaltstraße hinauf zu einem Bahnübergang und zum Stadtrand von Crailsheim (413m, ev. Johannis Kirche). Auf dem Heldenmühlenweg zum Hans-Neu-Weg, rechts der Friedhofsmauer stadteinwärts. Vor den Parkplätzen auf Fußgängerweg rechts in die Ölbergstraße, danach auf Fußweg hinab zur Bergwerkstraße und weiter zur Bahnhofsstraße. Hier rechts, über die Jagstbrücke und gleich danach links, an der Jagst entlang (Paradeisallee bzw. der Worthingtonstraße), bis zur Goethestraße (hier links kommt man zur Johanniskirche). Diese unterqueren, dann rechts, nach der Unterführung (Wegweiser Gaildorf-Bahnhof) links in die Gaildorfer Straße. Auf dieser bis zu einem Hochhaus mit Apotheke. Hier links in die Reinthaler Straße, dann in die Weickstraße ("roter Balken") und auf Fußgängerweg zur alten Kirche von Altenmünster.

Auf der Kirchstraße rechts, dann links auf der Alten Dorfstraße weiter. Die Gaildorfer Straße kreuzen, die Friedhofstraße hinauf, an Friedhof und Ehrenmal vorbei, an der Gabelung rechts, über den Höhenrücken, dann hinunter zur Straße und weiter an den Parkplätzen des Freibads. Wald, dann am Waldrand und später wieder im Wald etwa 3km bis zur Kaiserlinde unter der Höhe des Burgbergs. Nun auf dem Erdweg den Berg hinauf zur Höhe des Burgbergs (534m), zum Aussichtsturm und der Hütte des SAV (nur Sonn- und Feiertags geöffnet).

Der Abstieg erfolgt vom Turm aus gesehen links, (nach Süden) - zuerst kurz auf Fahrweg, dann auf Fußweg links hinunter zum Wanderparkplatz und zur Straße ("roter Balken") und durch den Wiesengrund nach Oberspeltach.

Weitere Informationen

Jakobsweg

Die Anfänge und die Entwicklung des Jakobusweg haben wir detailliert für Sie zusammengefasst.

Weiter zum "Fränkisch-Schwäbischen-Jakobsweg"