Gemeinde Rosenberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße:

Weitere Informationen

Aufstellung des Bebauungsplans "Erweiterung Gewerbegebiet Ludwigsmühle" in Rosenberg - Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Aufstellung des Bebauungsplans „Erweiterung Gewerbegebiet Ludwigsmühle“ in Rosenberg
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Gemeinderat der Gemeinde Rosenberg hat am 28.09.2020 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, für den Bereich „Erweiterung Gewerbegebiet Ludwigsmühle“ einen Bebauungsplan aufzustellen und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Für den Planbereich ist der Lageplan vom 08.09.2020 des Ingenieurbüros stadtlandingenieure GmbH aus Ellwangen maßgebend. Er ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt: 

Ziele und Zwecke der Planung
Für die Optimierung ihres Betriebsablaufes bzw. Erweiterung des Produktionsstandortes benötigt die Firma JELU?WERK Josef Ehrler GmbH & Co. KG zusätzliche Bauflächen zum Ausbau verschiedener Produktreihen und damit zur Erstellung weiterer Betriebshallen. In den letzten Jahren wurden die bestehenden Betriebsflächen durch erfolgte Umstrukturierungen / Bebauungsplanänderungen bereits voll ausgenutzt. Lediglich eine freie Fläche ist derzeit noch vorhanden. Diese Fläche wird derzeit mit einer zusätzlichen Produktions? und Lagerhalle überplant. Die nun zusätzlich geplanten Erweiterungsflächen müssen direkt angrenzend bzw. in unmittelbarer Umgebung des bestehenden Werks angesiedelt werden, um einen optimalen Produktionsablauf zu erreichen.
Mit dem Bebauungsplan soll ein Gesamtkonzept / Rahmen für die weitere Entwicklung geschaffen werden. Dabei wird vor allem eine sinnvolle Strukturierung nach Betriebsbereichen stattfinden. Die Realisierung einzelner Bauabschnitte erfolgt aber auch im Interesse des Unternehmens bedarfsorientiert.
Folgende umweltbezogene Daten liegen vor:
-       Umweltbericht mit
-              Eingriffsermittlung
-              Vorprüfung zum Natura 2000-Gebiet
-               Artenschutzrechtlicher Relevanzuntersuchung
(Feststellung der planungsrelevanten Artengruppen: Fledermäuse, Vögel, Zauneidechsen)

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung findet in Form einer Planauflage bei der Gemeindeverwaltung Rosenberg, Haller Straße 15, 2. OG, Zimmer D. 01, 73494 Rosenberg vom 19.10.2020 – 19.11.2020 während der üblichen Öffnungszeiten statt. Ebenfalls können die Unterlagen auf der Homepage der Gemeinde Rosenberg unter www.gemeinde-rosenberg.de eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der Gemeindeverwaltung Rosenberg, Haller Straße 15, 73494 Rosenberg abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Rosenberg, 06.10.2020
 
Tobias Schneider
Bürgermeister
 

Weitere Informationen