Gemeinde Rosenberg

Seitenbereiche

Seite durchsuchen

Seiteninhalt

Buchvorstellung "Das Messer im Sumpf" von Jonathon King

„Das Messer im Sumpf“ ist ein Thriller, der in den Everglades, einem amerikanischen Nationalpark in Florida, spielt. Die Hauptperson, Max Freeman, wohnt dort in einer Hütte, seit der Expolizist einen Jungendlichen in Notwehr erschossen hat. Er lebt einsam und nur manchmal macht er sich mit seinem Kanu auf, um Lebensmittel zu holen. Doch als er bei einer nächtlichen Kanutour durch die Sümpfe eine sorgfältig verschnürte Kindsleiche findet, ist es aus mit seiner Ruhe: er wird verdächtigt. Doch sein Freund, ein Anwalt, glaubt an ihn und unterstützt Max bei seinen eigenen Ermittlungen. Aber so richtig gefährlich wird es erst, als er bei einem Flugzeugabsturz mitten in den Everglades fast ums Leben kommt.

 


Ich finde das Buch „ Das Messer im Sumpf“ sehr gelungen, weil es sehr aufregend geschrieben ist und Jonathon King, der Autor, die Geschichte bis zur letzten Seite spannend bleiben lässt. Durch unerwartete Wendungen werden sowohl die Personen im Buch als auch der Leser immer wieder vor neue, scheinbar unlösbare Rätsel gestellt. Dieser Thriller ist trotz seiner beachtlichen Größe ein lohnendes Leseabenteuer.