Gemeinde Auenwald

Seitenbereiche

Seite durchsuchen

Seiteninhalt

Buchvorstellung „Als Wahrheit verordnet wurde - Briefe an meine Enkelin“ von Erhard Eppler

Pünktlich zum 80.Geburtstag Erhard Epplers ist diese Briefsammlung in unserer Gemeindebücherei verfügbar. Eppler schreibt an seine 14-jährige Enkelin, deren politisches Bewusstsein gerade zu erwachen beginnt. Nicht die große Politik aber ist der Gegenstand der Briefe, sondern der persönliche Weg, den jemand, der 1933 sechs Jahre alt war, bis 1945 zu nehmen gezwungen war.

Die Berichte und Erzählungen formen eine Lebensbeschreibung, die den damals Heranwachsenden geprägt haben, doch ohne jegliche moralische Vorhaltung, aber auch ohne Entschuldigung. Die Schilderung der Zeit ist zugleich ihre Anklage. Gerade in der Beschreibung der Normalität eines harmlosen Kleinstadtlebens, wie es Millionen Deutsche geführt haben, werden die grausamen Konsequenzen der Politik jener Zeit offenbar.

Dr. phil. Erhard Eppler war u.a. Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, Landesvorsitzender der SPD und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages.
Er lebt in Schwäbisch Hall und wurde am 09.12. 2006 achtzig Jahre alt.