Gemeinde Auenwald

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs "Alter Kirchenweg" in Rosenberg

Öffentliche Bekanntmachung
Neuaufstellung des Bebauungsplans durch Einbeziehung von Außenbereichs­flächen im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB „Alter Kirchenweg“ in Rosenberg
Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs
 
Der Gemeinderat der Gemeinde Rosenberg hat am 25.01.2021 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans „Alter Kirchenweg“ mit integriertem Grünordnungsplan und den Entwurf der zusammen mit ihm aufgestellten örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.
 
Bei dem geplanten Gebiet handelt es sich um eine bauliche Erweiterungsfläche am südlichen Ortsrand von Rosenberg mit einer Fläche von rund 0,98 ha. Das Plangebiet liegt südlich der Karl-Stirner-Straße und westlich des Alten Kirchenwegs und beinhaltet die Flurstücke Nr. 101/2, 99/7, 99, 98 sowie eine Teilfläche des Flurstücks Nr. 97/2.
 
Im Einzelnen gilt der Lageplan vom 25.01.2021 des Büros stadtlandingenieure aus Ellwangen mit Textteil vom 25.01.2021 sowie die Begründung mit spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung vom 25.01.2021. Der Planbereich ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt:  

Folgende umweltbezogenen Daten liegen vor und wurden in der speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, die als Anlage der Begründung zum Bebauungsplan beiliegt, dokumentiert:
-       artenschutzrechtliche Relevanzuntersuchung
-       Sonderuntersuchung Fledermäuse
-       Sonderuntersuchung Vögel
-       Sonderuntersuchung Zauneidechsen
-       Sonderuntersuchung Tag- und Nachtfalter
 
Der Öffentlichkeit sowie den berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.
 
Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung wird vom 15.02.2021 bis einschließlich 15.03.2021 zu den üblichen Dienstzeiten im Rathaus Rosenberg, Haller Straße 15, 73494 Rosenberg (2. OG, Zimmer D. 01) öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann sich hier über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Rosenberg, Haller Straße 15, 73494 Rosenberg schriftlich oder mündlich zur Nieder­schrift abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
 
Stellungnahmen zum Bebauungsplan sind während der Aus­legungsfrist abzugeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.
 
Die auszulegenden Unterlagen können nachfolgend online eingesehen werden. 
 

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund der Corona-Pandemie kann es sein, dass das Rathaus nur eingeschränkt frei zugänglich ist. Bitte informieren Sie sich vorab telefonisch (07967/9000-33) über die aktuelle Situation, beachten Sie die entsprechenden Hygienevorschriften und vereinbaren Sie gegebenenfalls einen Termin.


Rosenberg, 05.02.2021
 
Tobias Schneider
Bürgermeister