Gemeinde Auenwald

Seitenbereiche

Seite durchsuchen

Seiteninhalt

Aktuelles

Gesplittete Abwassergebühren

Wie bekannt, erfolgt seit der Einführung der sogenannten gesplitteten Abwassergebühr die Gebührenabrechnung getrennt in einer Schmutzwassergebühr und einer Niederschlagswassergebühr.
Die Daten für die Erhebung der Niederschlagswassergebühr wurde erstmals mittels einem Flächenerhebungsbogen erhoben. Diese Daten müssen jedoch stets aktuell gehalten werden, um eine korrekte Abrechnung der Niederschlagswassergebühr zu gewährleisten.
Aufgrund der regen Bautätigkeit ist jedoch ein laufender Änderungs- und Pflegedienst notwendig. Nach der Abwassersatzung ist der Grundstückseigentümer verpflichtet, Änderungen bei den überbauten und darüber hinaus befestigten Flächen (Dächer, Hofflächen, Zufahrten usw.) durch z.B. Pflastern einer bisher geschotterten Fläche, Bau eines Carports, Gartenhauses, Anbau an ein bestehendes Gebäude, Rückbau oder Abriss eines Gebäudeteils oder Ähnliches anzuzeigen. Als Berechnungsgrundlage für die Erhebung der Niederschlagswassergebühr dienen die bebauten und befestigten (versiegelten) Flächen des an die öffentliche Abwasserbeseitigung angeschlossenen Grundstücks, von denen Niederschlagswasser unmittelbar oder mittelbar den öffentlichen Abwasseranlagen zugeführt wird. 
Anzuzeigen ist auch die Herstellung oder Veränderung von Zisternen und Versickerungsanlagen.
 
Die versiegelten Flächen sind auf einem maßstäblichen Lageplan farbig kenntlich zu machen.
 
Die entsprechenden Formulare sind im Rathaus erhältlich. Der Vordruck ist auch auf der gemeindlichen Internetseite: www.gemeinde-rosenberg.de /Verwaltung/Steuern und Gebühren eingestelllt.
 
Wir danken Ihnen für die Mithilfe und Unterstützung bei der Fortschreibung der Flächenerhebung und bitten Sie, Änderungen zeitnah bei der Gemeindeverwaltung Rosenberg einzureichen, damit diese bei der Jahresabrechnung berücksichtigt werden können.
 
Ihre Gemeindeverwaltung