Gemeinde Rosenberg

Seitenbereiche

Seite durchsuchen

Seiteninhalt

Buchvorstellung "Harry Potter und der Halbblutprinz" von Joanne K. Rowling

Im sechsten Band der Harry Potter Saga beschäftigten sich Harry und Dumbledore sich intensiv mit Lord Voldemorts Vergangenheit und dessen mysteriösem Tod. Auch Harrys Liebesleben geht weiter: zwischen ihm und Cho Chang hat es im fünften Band viele Streiterein gegeben aber sie wird nicht die Auserwählte sein, wie sich schon bald feststellen lässt. Ebenso verlieben sich Hermine und Ron - in wen wird hier nicht verraten. Viele Veränderungen gibt es bezüglich Draco Malfoy, Harrys Erzfeind in Hogwarts. Natürlich - wie in jedem Band - erfährt der Leser spannende Details aus Harrys und Lord Voldemorts Vergangenheit. So wird zum Beispiel das Rätsel um die Tatsache, das Lord Voldemort nie richtig tot war, gelöst. Das traurige Ende des Buches lässt mich auf ein Happy-End im siebten Band hoffen. Allerdings benötigt man für das Buch das Vorwissen der anderen fünf Bücher. Wenn ich jetzt also jemanden, der noch nie ein Harry Potter Buch in der Hand hatte, auf den Geschmack gebracht habe, hat er ja noch genügend Zeit die anderen Bände zu lesen, bis der erste Ansturm auf „Harry Potter und der Halbblutprinz“ verklungen ist.

Harry Potter und der Hallblutprinz ist schnell zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Das riesige Buch, welches übrigens weniger umfangreich ist als der vorhergehende Band, habe ich regelrecht verschlungen. Joanne K. Rowling hat es im gleichen Stil wie die vorherigen Bände geschrieben. Jedoch gefällt mir dieser Band besser als der vorhergehende („ Harry Potter und der Orden des Phönix“), da dieser etwas zu „erwachsen“ geschrieben ist. Sicher, Harry wird älter (er ist jetzt sechzehn Jahre) und es findet wenig Action statt aber trotzdem fesselt die Geschichte.

Auch wenn Ihnen das Buch nicht zusagt, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch in der Gemeindebücherei Rosenberg ein. Sie werden sicher Bücher, die ihrem Geschmack entsprechen, finden.